... lade FuPa Widget ...
Bröltaler SC auf FuPa

Aktuelles

... lade Modul ...
Bröltaler SC auf FuPa

1. Mannschaft

... lade FuPa Widget ...
Bröltaler SC auf FuPa

Spielberichte


1.Mannschaft

BSC : FSV Neunkirchen-Seelscheid 1 : 1

Top-Leistung gegen Aufstiegskandidat

Alles rausgehauen, super gekämpft, klasse gespielt! Das waren die Kommentare der begeisterten Fans in der Bröltal-Arena am vergangenen Sonntag nach dem Spiel gegen die favorisierten Gäste aus Seelscheid. Dass es trotzdem "nur" zu einem Punkt reichte, lag vor allem an viel Pech. So hatten die Jungs zweimal mit unglücklichen Entscheidungen des ansonsten sehr sicher leitenden Schiedsrichterinnen-Gespanns zu kämpfen und mit der letzten Aktion des Spiels sprang ein toller Kopfball unseres Kapitäns Henning Schmitt leider vom Innenpfosten des gegnerischen Gehäuses wieder ins Spielfeld zurück statt ins Tor.

Mehr…

Verdient wäre auch ein Dreier sicherlich gewesen aber letztendlich kann das Team stolz auf die gezeigte Leistung gegen ein Spitzenteam der Liga sein und  viel Mut für die drei noch anstehenden Spiele in diesem Jahr mitnehmen. Und wer weiß, was der Punkt in der Endabrechnung noch wert werden kann.
Doch der Reihe nach. Die Chronologie des Spiels ist schnell erzählt. Vom Anpfiff weg, spielte unsere Elf sehr konzentriert, ließ den Gegner nicht ins Spiel kommen und fuhr selbst immer wieder schnell vorgetragene Konter, von denen Dennis Hellen bereits in der 6. Spielmute einen mit einem platzierten Fernschuss zur Führung verwerten konnte. Die Gäste versuchten natürlich Druck aufzubauen, scheiterten aber immer wieder bereits im Spielaufbau, so dass unser Keeper Lukas Gratzl im ersten Durchgang lediglich einmal sein Können zeigen musste, dabei aber auf dem Posten war. So ging es mit einer verdienten Führung in die Pause.
Natürlich erwarteten alle in der 2. Halbzeit einen Sturmlauf des Gegners, doch der blieb dank der hervorragenden Einstellung unserer Jungs auch weiterhin aus. Lediglich bei hohen Bällen in den Strafraum demonstrierten die Gäste ab und zu ihre bekannte Kopfballstärke und kamen so zu ganz vereinzelten Chancen. Eine davon konnte der FSV dann aber nach 70 Minuten nutzen und es stand 1 : 1. Doch auch davon ließ sich unser Team nicht schocken, dem Gegner wurde weiterhin nichts geschenkt und das Spiel wogte hin und her, bis in der letzten Sekunde dann bereits erwähnter Pfosten leider einen Zentimeter zu breit war, ansonsten hätte der BSC auch drei Punkte mitgenommen. Zum krönenden Abschluss eines tollen Spiels unserer Jungs wurde dann auch noch offiziell bekannt, dass wir in der Rückrunde wieder auf unseren alten Torjäger bauen können, denn Robin Brummenbaum hat sich entschieden, nach der Winterpause die Fußballschuhe wieder für den BSC zu schnüren. Eine Nachricht, die bei allen Fans und Mitspielern natürlich für Begeisterung sorgte.Welcome back, Brummi.

Weniger…

2.Mannschaft

BSC 2 - FSV Neunkirchen-Seelscheid 2 3 : 2

Arbeitssieg

Am vergangenen Sonntag empfing unsere zweite die drittvertretung aus Neunkirchen. Von Anfang an spielten beide Mannschaften mit offenem Visier, so gelang es Nils Wunderlich bereits nach 2 Minuten das erste Tor zu erzielen. Quasi im Gegenzug kassierte man, als man den Ball nicht entscheidend klären konnte direkt den Ausgleich. Direkt nach dem wieder Anpfiff konnte Patty Schmitt aber wieder den ein Tore Vorsprung herstellen, als er einen zu kurzen Rückpass abfing und den gegnerischen Torwart umkurvte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gelang es noch weitere Chancen herauszuspielen wovon jedoch nur eine durch Sören Tuttlies genutzt werden konnte. So ging es mit einem 3:1 in die Kabine.

Mehr…

In der Halbzeit nahm man sich vor, die Chancen endlich mal zu nutzen und für klare Verhältnisse zu sorgen. Es kam jedoch anders als gehofft. In der zweite Halbzeit passte nix mehr zusammen, Zweikämpfe wurden verloren, Pässe kamen nicht an und vor der Tor wurde man zu hektisch. So gelang es den Gästen das Spiel noch einmal spannend zu machen und den Anschlusstreffer zu erzielen. Dies gelang jedoch nicht, so konnte unsere zweite den nächsten Dreier einfahren.

Weniger…

3.Mannschaft

Königin der Nacht

Der BSC erstrahlte an diesem Abend zur Königin der Nacht und entschied das Prestigederby gegen den VFR aus Marienfeld für sich.
Wie an jedem verdammten Sonntag stand bis kurz vor Anpfiff nicht fest, welche Elf Gregor von Pantzer ins Rennen schicken wird.
Doch jeder, der Gregor kennt, wusste, dass er eine schlagfertige Truppe zusammenstellen wird, um mit geringstem Aufwand ein bestmöglichstes Ergebnis zu erzielen.
So entschied sich der Bezirksliga erfahrende Taktikfuchs für die „Oberlückerather Zange.“

Mehr…

Von Beginn an war es das körperbetonte Spiel was die Menge sehen wollte.
Laut eigenen Angaben trainierten die Marienfelder zweimal intensiv unter der Woche, um perfekt für das Derby vorbereitet zu sein.
Diese Hoffnung wurde aber nach wenigen Minuten zunichte gemacht.
Ein langer Flugball in den 16er des VFR`s landete bei Max Steimel.
Dieser setzte seinen Körper geschickt ein und sorgte dafür, dass der Ball vor die Füße von Kevin Hoffmann gelangte. Mit all seiner Erfahrung schoss er den Ball in die Maschen zum 1:0.
Der VFR antwortete mit Pressing und feinen Passstafetten und kam dadurch verdient in der 20 Minute zum 1:1 Ausgleich.
Von nun an ging jeder Angriff in Richtung des Bröltaler Tors.
Wütende Angriffe scheiterten jedoch an dem exzellent aufgelegten Martin (Pope) Biallas.
Dieser legte schützend die Hand über seine Spieler wie Jesus über seine Jünger. Der BSC konnte von Glück reden, dass er das Unentschieden in die Halbzeit retten konnte.
Entgegen seines ruhigen Gemüts peitschte Gregor seine Spieler mit einer emotionalen Halbzeitansprache nach vorne.
Heute darf es nur einen Sieger geben war die Devise für die zweite Halbzeit.
In der zweiten Hälfte kontrollierte der tiefstehende BSC das Geschehen und machte die Räume eng. Die flinken und spielstarken Spieler des VFR`s konnten sich nicht mehr entfalten.
So war es die logische Konsequenz, dass der BSC in der 50. Minute das 2:1 erzielte.
Werner Wagner stand goldrichtig und vollendete gekonnt zur Führung.
Von nun an schmiss der VFR alles nach vorne um irgendetwas Zählbares mit nach Hause zu nehmen.
Doch der BSC verteidigte sein Tor mit Mann und Maus.
Bezeichnend für die Nervosität und die aufkeimende Unsicherheit, war die Reaktion des Marienfelder Schlussmanns als Patrick Böhmer hingebungsvoll dem Ball nachgesetzt hatte, und dieser nur zur Ecke klären konnte. Den fälligen Eckball schoss Alexander Steimel in der 85.Minute punktgenau auf den Kopf von Kevin Hoffmann, der nur noch einnicken musste. 3:1 für den BSC!
Unmittelbar danach, setzte der souveräne Schiedsrichter den Schlusspunkt.
Das Team der Bröltaler war laut Statistik im Durchschnitt 8 Jahre älter als der Gegner.
Erfahrung und individuelle Klasse schlug an diesem Abend eine junge Mannschaft aus Marienfeld.
Am kommenden Wochenende ist spielfrei, sodass die Dritte erst wieder am 01.12.2019 auflaufen wird.
Ganz Bröltal ist gespannt, welche Elf Gregor von Pantzer ins Rennen schicken wird.

Weniger…